Bedarfsermittlung im ERP-System

Bedarfsermittlung ist ein wesentlicher Bestandteil der Produktionsplanung und Produktionssteuerung. ERP-Systeme tragen als unternehmensweite Software-Lösungen zu Transparenz in der Bedarfsermittlung bei. Mitarbeiter erhalten zum richtigen Zeitpunkt Zugriff auf Informationen, die für die Bedarfsermittlung im ERP-System erforderlich sind. Durch die Bedarfsermittlung im ERP-System ist ein transparenter und lückenloser Informationsfluss zwischen den Unternehmens-Abteilungen gewährleistet. Speziell in produzierenden Betrieben ist eine durchdachte Bedarfsermittlung im ERP-System von Bedeutung. Mit der SOG Software finden Sie ein leistungsstarkes modulares Tool, auch für die Bedarfsermittlung im ERP-System.

Bedarfsermittlung im ERP-System: Aufgaben und Arten

Die Bedarfsermittlung im ERP-System ist als Bestandteil des Aufgabenfeldes PPS (Produktionsplanung und -steuerung) zu verstehen. Der Aufgabenbereich ist eng verzahnt mit der Warenwirtschaft beziehungsweise der Materialwirtschaft. Ihr Fokus ist die Ermittlung aktuellen und künftigen Material- beziehungsweise Ressourcenbedarfs. Die Bedarfsermittlung im ERP-System hat dafür Sorge zu tragen, dass Ressourcen nach bestimmten Kriterien verfügbar sind. So müssen die Materialien für die Produktion in der richtigen Menge, zum angemessenen Zeitpunkt sowie am korrekten Ort zur Verfügung stehen.

Die benötigten Ressourcen können hierbei entweder vom betreffenden Unternehmen intern angefertigt oder von externen Firmen bezogen werden. Hierbei lassen sich drei grundsätzliche Arten des Bedarfs unterscheiden: der Primärbedarf, der Sekundärbedarf und der Tertiärbedarf.

Beim Primärbedarf geht es um die Menge der zu verkaufenden Produkte, die es in einem bestimmten Zeitraum zu fertigen gilt. Auf dieser Basis ist im Rahmen der Produktionsplanung und -steuerung ein Produktionsprogramm zu erstellen. Die zur Herstellung der Produkte zur Deckung des Primärbedarfs benötigten Ressourcen, Einzelteile und Güter lassen sich unter dem Begriff Sekundärbedarf zusammenfassen. In den Bereich des Tertiärbedarfs fallen diejenigen Betriebsmittel und Hilfsstoffe, die für die Erstellung sowie den Transport der Sekundärbedarf-Ressourcen erforderlich sind.

Die zur Deckung dieser Bedarfe erforderlichen Vorprodukte sind im Zuge der Bedarfsermittlung im ERP-System genau zu ermitteln. Oft sind sie aufgrund produktionsbezogener Faktoren nur in großen Mengen erhältlich. Im Rahmen der Bedarfsermittlung im ERP-System sind bezüglich dieser Ressourcen nicht nur die Material- und Herstellungskosten zu berücksichtigen. Weiterhin sind auch Aspekte wie Lagerungs- und Transportkosten von Relevanz. Ein Ziel der Bedarfsermittlung im ERP-System liegt in einer möglichst effizienten Ausgestaltung des Materialflusses. Dabei sind Durchlaufzeiten zu reduzieren sowie Lagerbestände so gering wie möglich zu halten.

Bedarfsstandsermittlung via ERP-System

Zur Bedarfsermittlung kommt in modernen Unternehmen meist eine Softwarelösung zum Einsatz. ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) unterstützen Anwender in der Materialwirtschaft bei der Planung der Bedarfsstände. Betriebsmittel lassen sich damit optimal einsetzen und koordinieren. ERP-Systeme können zu beliebigen Zeitpunkten aktuelle Daten zu Materialverfügbarkeiten und Lagerbeständen liefern. Hierbei haben sämtliche Nutzer Zugriff auf diese Daten in Echtzeit. Ebenso sind Aktualisierungen durch die befugten Anwender möglich.

ERP-Systeme leisten weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Automatisierung der Vorgänge. Prozesse, die ohne Softwareunterstützung manuell erfolgen müssten, werden somit beschleunigt und sind weniger fehleranfällig. Beispiele der Bedarfsermittlung im ERP-System umfassen die Materialdisposition sowie die Fertigungsauftrags-Erstellung.

SOG-Software: leistungsstarke ERP-Lösungen

Mit der SOG-Software finden Sie eine durchdachte, modular aufgebaute Lösung für Ihre Bedarfsermittlung im ERP-System. Seit 1984 bietet die SOG Business-Software GmbH individuelle ERP-Lösungen, inklusive Bedarfsermittlung, Lagerverwaltung und Shop-Anbindung. Kontaktieren Sie uns gerne noch heute und erfahren Sie in einem unverbindlichen Gespräch, wie die SOG-Software Ihre Bedarfsermittlung unterstützen kann.

← Zurück zur Übersicht

ERP >
Einkauf
Verkauf
Außenhandel
CRM & SRM
Versand
DMS
Controlling

Tools No-Code

Kassensystem

Marktplätze

International

Konnektivität & API
WMS >
Lagerstruktur
Stammdaten
Bestandsverwaltung
Lagerinterne Prozesse
Wareneingang
Kommissionierarten
Warenausgang
Technologien
Schnittstellen
Financials >
Finanzbuchführung
Anlagenbuchführung
Kostenrechnung
Personalwesen
Finanzcontrolling
Zusatzmodule
Schnittstellen

Online-Shop >

B2B
B2C
CMS
SEO
Referenz-Shops
Schnittstellen

Mobilsystem >

Außendienst
Messesystem
Showroom
Icon Like

Produkt-Roadmap

Mediathek

Mediathek

Konsumgüter >

Wohnaccessoires

Haushaltswaren

Spielwaren

Textilien

Papeterie

Geschenkartikel

Gartenartikel

Freizeitartikel

Sportartikel

Technischer Handel >

Eisenwaren

Dichtungstechnik

Elektronik

Werkzeuge

Weitere Branchen >

Lebensmittel

Rohstoffe

Automotive

Chemieindustrie

Medizintechnik

Schiffsausrüster

Werbemittel

Mediathek

Referenzen

Icon Like

Anwenderberichte

Dienstleistungen >

Projekteinführung

Customer Service Center

SOG Academy

Softwareentwicklung

Customizing

Support >

Fernsupport-Tools

Supportanfrage

Kontakt Vertrieb

Glossar

Mediathek >

Broschüren

Modulbeschreibungen

Anwenderberichte

Kundeninformationen

Webinare

Mediathek

SOG ERP

Icon Like

Ansprechpartner

Unternehmen >

Erfolgsgeschichte

Unternehmenswerte

Ansprechpartner

Produkt-Roadmap

Tag des Handels

News

Anfahrt

Partner >

Lösungspartner

Kooperationspartner

Verbände

Karriere >

Wer wir sind

Jetzt bewerben

Icon Like

News

Werte